Musikalische Früherziehung

Alter: 4 bis 6 Jahre Unterrichtsarten: MFE (60 min), MFE45 (45 min im Kindergarten)

Wir fördern die Entwicklung Ihres Kindes durch das Erleben von Sprache, Klang, Musik und Bewegung. Durch Singen, Tanzen und Ausprobieren von Instrumenten sprechen wir alle Sinne an. Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn damit im Vorschulalter begonnen wird. So werden musikalische und soziale Fähigkeiten entfaltet, Talente früh entdeckt und gefördert.

Unser Programm für die Vorschulkinder ist die Musikalische Früherziehung. Sie fördert auf natürliche, ungezwungene Art die musischen Fähigkeiten Ihres Kindes und die Entwicklung seiner Persönlichkeit. Hier wird eine solide Basis für das spätere Erlernen eines Instruments gebildet. In der Musikalischen Früherziehung singen und tanzen die Kinder, sie gestalten Klanggeschichten, lernen zuzuhören und sich zu konzentrieren. Musiziert wird mit einfach zu spielenden Instrumenten wie Klangstäben aus Holz und Metall und Pauken, Trommeln, Rasseln und Holzblöcken (Orff-Instrumente). Die Kinder lernen durch Ausprobieren und direktes Anschauen bei den Lehrern die traditionellen Instrumente kennen. Um ihnen eine Erinnerung an die Hand zu geben, wird oft zum Stundenthema gemalt.

Neue Kurse in Gruppen von 10 bis 14 Kindern starten jeweils zum Schuljahresbeginn. Die Kinder beginnen zwei Jahre vor ihrer Einschulung. Die wöchentliche Unterrichtszeit beträgt 60 Minuten. Die ersten vier Unterrichtswochen gelten als Probezeit, bis zu deren Ende der Kurs ohne weitere Verpflichtungen beendet werden kann.

In Zusammenarbeit mit Kindergärten bieten wir die musikalische Früherziehung auch vormittags an. Die Lehrkraft der Musikschule kommt dann während der Betreuungszeit direkt in den Kindergarten. In diesem Fall dauert der Unterricht nur 45 Minuten, daher die Bezeichnung MFE45. Inhaltlich und organisatorisch unterscheiden sich die Kurse im Kindergarten nicht von den anderen MFE-Kursen. Mit einigen Kindergärten kooperiert die Musikschule im Rahmen des niedersächsischen Musikalisierungsprojekts „Wir machen die Musik“. Das Land Niedersachsen bezuschusst diese Kooperation. Weitere Mittel werden jeweils vom Kindergarten, zum Beispiel über Sponsoren, aufgebracht. Den Eltern entstehen so keine Kosten. Auch hier kommt eine Lehrkraft der Musikschule direkt in den Kindergarten. Die ersten musikalischen Erfahrungen werden von allen zusammen mit den Erzieherinnen gemacht. Diese binden die neuen Lieder, Spiele und Tänze über die Woche in das Angebot des Kindergartens ein.

Gruppenunterricht

Alter: Ab 6 Jahren, abhängig vom Instrument Unterrichtsarten: Gruppe 2, 3 oder 4 á 15min, Gruppe 2, 3, 4, Gruppe 5-6 und Gruppe ab 7 in 45 oder 60 Minuten

Wir bieten Gruppenunterricht sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene an. Unser modernes pädagogisches Konzept und vielfältige Unterrichtsliteratur machen es möglich, dass alle Instrumente sinnvoll in Gruppen unterrichtet werden können. Lernen in der Gruppe macht Spaß und nimmt den Druck des „immer dran seins“. Das gemeinsame Musizieren ist von Anfang an klangvoller, und der Ansporn innerhalb der Gruppe wirkt beflügelnd. Wichtig ist uns, dass die Kinder vom Alter und ihrer Vorbildung am Instrument zusammen passen. Wenn einzelne Schüler der Gruppe schneller oder langsamer lernen, werden unsere Lehrkräfte das innerhalb der Gruppe durch besondere Aufgaben ausgleichen oder Gruppen anders zusammenstellen.

Der Gruppenunterricht bietet Ihnen einen kostengünstigen Einstieg in die Musikschule, der alle Wege für die weitere Entwicklung des Schülers am Instrument offen lässt. Auch hier kann durchaus ein wirklich hohes Ausbildungsniveau erreicht werden. Schreitet der Unterricht voran und ist eine intensive Förderung angebracht, so führt der Weg jedoch oft in den Einzelunterricht.

Einzelunterricht

Alter: ab 6 Jahren Unterrichtsarten: 30min, 45min oder 60min mit Leistungsnachweis; 30min, 45min ohne Leistungsnachweis

Für eine intensive musikalische Beschäftigung auch mit längeren Werken wird viel Zeit mit dem Schüler benötigt, die von den Lehrkräften letztlich nur im Einzelunterricht aufgewendet werden kann. Einzelunterricht gibt es an der Musikschule in den Varianten mit 30 oder 45 Minuten wöchentlicher Unterrichtszeit. 60 Minuten Einzelunterricht ist möglich, wenn der Schüler oder die Schülerin entsprechende Leistungen bringen und wenn die Musikschule zustimmt.

E-Bons:
Ein innovatives Unterrichtsmodell für Erwachsene

Unterrichtsart: nach Absprache mit dem Lehrer in Einheiten á 15min

Der Unterricht mit E-Bons ist speziell auf die Bedürfnisse Erwachsener eingestellt. Er erlaubt eine freie, individuelle Zeiteinteilung und ein selbst gewähltes Lerntempo und befreit von den Zwängen regelmäßiger wöchentlicher Unterrichtsstunden und der Bindung an Kündigungstermine. Interessant ist dieses Unterrichtsmodell auch zum „Schnuppern“ oder um ein paar Stunden Musikunterricht zu verschenken. E-Bons können für eine Vielzahl von Instrumenten angeboten werden. Genaues weiß die Geschäftsstelle der Musikschule. So funktioniert der Unterricht mit E-Bons: Der Kunde erwirbt bei der Musikschule eine Anzahl von „E-Bons“. Jeder Bon stellt den Gegenwert von 15 Minuten Unterricht dar. Die Mindestabnahme beträgt 6 Stück. Wer die Freiheiten des E-Bon-Modells nutzen und nur unregelmäßig zum Unterricht kommen kann und will, findet hier genau seine Organisationsform. Wer regelmäßig wöchentlich Unterricht nehmen will, sollte sich für den konventionellen Unterricht anmelden – das ist günstiger.

Die Unterrichtsarten aus organisatorischer Sicht:

Gruppe 2 á 15min, 3 á 15min oder 4 á 15min

Dies ist unsere bevorzugte Unterrichtsart für den Einstieg in den Unterricht. Wesentliches Merkmal ist, dass hier die Unterrichtsdauer der Gruppe von der Anzahl der Gruppenteilnehmer abhängig ist. Jeder Teilnehmer bringt hier 15 Minuten wöchentlicher Unterrichtszeit mit, so dass eine 3er-Gruppe 45 Minuten lang dauert, eine 4er-Gruppe 60 Minuten. Steigt ein Schüler aus der Gruppe aus oder kommt einer hinzu, ändert sich die Länge der Unterrichtszeit, aber die Kosten für die einzelnen Schüler bleiben gleich.

Gruppen á 45 oder á 60 Minuten: Gruppe 2, 3 oder 4, Gruppe 5-6, Gruppe ab 7

In dieser Unterrichtsform bleibt die Dauer der Unterrichtsstunde konstant. Hier sind auch Gruppen von mehr als vier Kindern möglich. Auf Empfehlung der Lehrkraft und nach Rücksprache mit den Eltern kann ein Gruppenunterricht auch 60 Minuten wöchentlicher Unterrichtsdauer haben. Kündigt bei diesen Gruppenunterrichtsarten ein Schüler, so wird der Unterricht in der dann kleineren Gruppe für die übrigen teurer. In diesem Fall haben Sie ein Sonderkündigungsrecht.

Einzelunterricht 30, 45 oder 60 Minuten mit und ohne Leistungsnachweis

Einzelunterricht wird an unserer Musikschule nach wie vor ohne Einschränkungen angeboten. Diese Unterrichtsform ist für die Eltern sehr kostenintensiv und wird deutlich stärker über Steuermittel bezuschusst. Deshalb haben wir in Form von jährlichen Zeugnissen und Pflichtvorspielen ein System eingeführt, das einen angemessenen Unterrichtsfortschritt der Schüler dokumentiert. Mit diesem Leistungsnachweis erhält der Schüler im folgenden Schuljahr den Einzelunterricht zu günstigeren, weil höher bezuschussten Konditionen. Verzichtet der Schüler auf den Leistungsnachweis, erhält er trotzdem weiter Einzelunterricht, jedoch weniger stark bezuschusst. Wenn ein Schüler aufgrund seiner persönlichen Disposition keine schnellen Unterrichtsfortschritte machen kann, aber dennoch eine individuelle Zuwendung benötigt, werden auch ohne Leistungsnachweis die günstigeren Konditionen angewendet.

103. Niedersachsentag in Wildeshausen

Delmenhorster Kurier - Stefan idel Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Parallel zum Stadtjubiläum sollte Wildeshausen im Jahr 2020 Gastgeberin des Niedersachsentages sein. Die Corona-Pandemie machte den...
Datenschutz
Musikschule des Landkreises Oldenburg gGmbH, Inhaber: Rafael Jung (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Musikschule des Landkreises Oldenburg gGmbH, Inhaber: Rafael Jung (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.