Donnerstag, Dezember 1, 2022
StartPresseWildeshauser möchte mit Bach und Brahms punkten

Wildeshauser möchte mit Bach und Brahms punkten

Tempo und Ausdruck: Das seien die Herausforderungen beim Klavierspielen, sagt der 14-jährige Wildeshauser. Nebenbei macht er eine Ausbildung zum Kirchenmusiker. von Verena Sieling

Wildeshausen Wenn sich Lukas Henkensiefken ans Klavier setzt und Kompositionen von Bach oder Brahms spielt, dann gleiten seine Finger scheinbar mühelos über die Tasten. Kein Wunder: Der 14-jährige Wildeshauser übt laut eigener Aussage täglich ein bis zwei Stunden. Bei dem Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Delmenhorst ist dieser Fleiß honoriert worden: In der Altersklasse vier (14 und 15 Jahre) am Klavier belegte er den ersten Platz.

weiter unter NWZ-Online

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt

Kommentare