Impressionen vom Harpstedter Herbstkonzert 2019

0
65
Bläserensemble
Das Bläserensemble unter Leitung von Ingo Poth zum Abschluss der Herbstserenade

Die Herbstserenade am 29. September 2019 in der Harpstedter Christuskirche wurde wieder hauptsächlich von den Streicher- und Bläserensembles unter der Leitung von Ute Klitte und Ingo Poth gestaltet. Im ersten Teil gab es neben Stücken für Blasinstrumente in unterschiedlichen Besetzungen verschiedene Klavierbeiträge aus der Klasse von Hedwig Stahl, bevor Clara Meyer-Nicolaus, Violine, Luca Maximilian Müller, Viola und Wilhelm Hofmann als Klavierbegleiter den zweiten Satz der Sinfonia Concertante von W. A. Mozart vortrugen.

Clara, Luca und Herr Hofmann

Vor der Pause spielte das Ensemble Bunt unter Leitung von Frau Klitte mehrere Stücke, die Frau Klitte zum Teil selbst arrangiert.

Ensemble Bunt 1
Ensemble Bunt 2

Nach der Pause spielte Bela Maurer aus der Klavierklasse von Herrn Hofmann zwei Eigenkompositionen und das Prelude cis-Moll von Sergei W. Rachmaninow zwischen Werken von Pachelbel, Ernst-Thilo Kalke und Antonin Dvorak für Bläser und Streichergruppen.

Den Abschluss machte das Bläserensemble unter der Leitung von Ingo Poth mit einem Allegro von Antonie Vivaldi bei stimmungsvoller Beleuchtung.

Trompeten
Bläserensemble
Das Bläserensemble unter Leitung von Ingo Poth zum Abschluss der Herbstserenade

Ulrich Meyer

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.